MMM im WWW

Mittagstisch macht Marketing im Worldwide Web

Es gibt jede Menge guter Gründe, warum Lokale und Betriebe, die regelmäßig einen Mittagstisch anbieten bei http://www.kochen-lassen.info mitmachen.

https://kochenlassen.files.wordpress.com/2018/07/33-grc3bcnde1.pdf

 

hier ein PDF mit mindestens 33 Gründen zum Downloaden und Nachlesen

 

 

Restaurantgutscheine zu gewinnen

wieder einmal gibt es 11 Restaurantgutscheine zu gewinnen.

Dieses Mal in Zusammenarbeit mit dem Kreisboten, Memminger und Mindelheimer Kurier.

Vielen Dank an die teilnehmenden Lokale, die diese regelmäßigen Verlosungen erst möglich machen.

Wir gehen auch auf’s Land

Was ist mit den Landgasthöfen und Metzgereien, die Ihren Standort nicht in „Metropolen“ wie beispielsweise Kempten, Memmingen, Biberach, Sonthofen oder Landsberg haben, sondern eher in ländlichen Gebieten? huetteAuch diese Betriebe können ihre Mittagsangebote und Wochenkarte auf http://www.kochen-lassen.info präsentieren.
kuhapp30

Gute Beispiele hierfür sind Blaichach, Fischen, Kressbronn, Ingoldingen oder auch Legau. Da http://www.kochen-lassen.info auch auf allen mobilen Geräten komfortabel zu bedienen ist, kann sich hier das fahrende Volk (Monteure, Außendienstler …) ebenfalls schnell orientieren, wo’s was Leckeres zu Mittag gibt.

mobil1

Probiert es gleich mal aus – http://www.kochen-lassen.info oder mit QR-Codeqr-kochenlassen

Falls euer Ort, bzw. Lieblingswirt hier noch fehlt – wir freuen uns über jede Lokalempfehlung an info@f-lips.de

Diner

nena

Diner = ursprünglich zu Imbissbuden umfunktionierte ausrangierte Eisenbahnwaggons, laut Wikipedia. Auf http://www.kochen-lassen.info haben wir mittlerweile auch 3 Lokale dieses Genres dabei. Zum Teil auch umfunktioniert aber anders: 2 x in Memmingen – das 50’s Corner und Kali’s Diner und 1 x in Kressbronn – Sahra’s Diner. Auf jeden Fall eine Empfehlung. Vielen Dank auch an http://www.nena.pictures für das tolle Frauenpower-Foto.

Zu wenig Zeit zum Essen?

Die Mittagspause wird oft sträflich vernachlässigt. Worauf man beim Lunch achten sollte, erzählen wir Euch heute. 

Es ist schon spannend, womit wir Menschen unsere Zeit verbringen. Der Durchschnittsdeutsche verschläft mehr als 24 Jahre seines Lebens und wir hocken im Schnitt 7 Jahre im Büro.

Aber gerade einmal rund 20 Minuten Mittagspause gönnen wir uns im Schnitt und am Tag.

Das ist nicht gut – und nicht gesund.

Ja, sagen Sie jetzt: „Ich weiß echt nicht, wie ich mit der Arbeit sonst rumkomme..“

Der Lunch – Effekt

Achtung: Pause machen ist wie ein Boxenstop: hinterher fährt man die besten Rundenzeiten. Warum? Wir entspannen und schaffen Distanz zum Aktenberg. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Creative business team having meal

Abwechslung und Bewegung sind für unser Hirn wie eine Ladung „SUPER +“ plötzlich finden wir die Lösung für Probleme, an denen wir schon stundenlang festsitzen.

Also: machen Sie einen Spaziergang zum leckeren Mittagstisch. (Wir wissen, welche Lokale bei Ihnen um die Ecke die besten Angebote haben. Wir verraten es Ihnen täglich auf http://www.kochen-lassen.info !)

Zeigt her – Eure Schokoladenseiten.

Wir wollen Eure schönsten Bilder, Eure tollsten Speisekarten und Fotos der Lieblings-Gerichte Eurer Gäste.

 Warum?

Facebook / Google & so. – es wird immer wichtiger Präsenz im großen WWW zeigen. Und am besten ist es doch, wenn man selbst keinen Aufwand damit hat, oder?

Darum haben wir uns etwas überlegt:
Euch, unsere tollen Gastronomie–Kunden, Euch wollen wir in den Fokus stellen!

Was brauchen wir dafür?

Bilder Bilder Bilder.

Schickt was ihr habt (am besten nicht per Mail sondern per wetransfer www.wetransfer.com) und vergesst nicht, uns auch das schriftliche Einverständnis, dass wir Eure Bilder verwenden dürfen.

Was tun wir damit?

Wir präsentieren Euch auf den verschiedenen Kanälen. Bei Facebook stellen wir regelmäßig Gastronomiebetriebe und Ihre Besonderheiten von. Wenn ihr da auch dabei sein wollt. Nicht lange zögern, Infos zusenden!

 Und was kostet der Spaß: NIX! Das ist ein DANKE von uns für EUCH!

Hochkarätiges Weiterbildungs- Event mit „YUMMI“ Faktor

Für das Allgäu und seine vielen kleinen und großen Selbstständigen“ darum geht es am Dienstleistertag am 6. März 2018.

65 Vorträge à 30 Minuten von über 40 Referenten, da geht es ab morgens 9 Uhr im Halbstundentakt bei allen unternehmerisch wichtigen Themen richtig zur Sache.

Gastro Coaching, Unternehmensübergabe, Marketing – Tipps, Organisation, Beschwerdemanagement, Steuertipps, Rechtliche Stolperfallen, Gesundheit im Betrieb, Gespräch statt Streit – Mediation in Unternehmen, …. Und noch vieles mehr erwartet den Besucher. (alle Infos auf www.dienstleister-tag.de)

Warum?

Seit vielen Jahren lebt sie hier – das Allgäu liegt Mareike Achterberg von der Agentur Eselsohr in Sonthofen ganz besonders am Herzen. Und nicht nur das Allgäu, ihr Herz schlägt für die Selbstständigen und Unternehmer der Region, die oft genug im Stress und voll in Ihren Betrieb eingebunden sind. Da bleibt die Weiterbildung vielfach auf der Strecke.

„Das muss nicht sein!“, hat sie sich gedacht und einen Tag mit hochkarätigen Referenten und einen vielfältigen, interessanten Rahmenprogramm auf die Beine gestellt.

A propos Rahmen: hier kommt der „YUMMI Faktor“:

Unser Gehirn braucht die meiste Energie – und die wird am Dienstleistertag der Agentur Eselsohr von zwei richtig tollen, regionalen Food Trucks geliefert:

Gabi mit Ihrer „Pauline“, dem Gaumengold Foodtruck aus Kempten (www.gaumengold.de)

und Andreas mit legendären Kässpatzen (die Spätzle mit Soul www.spätzlemitsoul.de )

sorgen für ein frisches, energiereiches Mittagessen.

Das sind extrem viele gute Gründe, um sich beim Dienstleistertag schnell einen Platz zu sichern! Tickets gibt es noch auf www.dienstleister-tag.de

bild NL 1